HMO - Humane Milch-Oligosaccharide

Humane Milch-Oligosaccharide in aller (Babys) Munde

Humane Milch-Oligosaccharide in aller (Baby) Munde

Wissenschaftlern weltweit gelingt es zunehmend, die wertvollen Inhaltsstoffe von Muttermilch und ihre große Bedeutung für die Säuglingsgesundheit zu entschlüsseln. Das Institut für Biotechnologie und Bioprozesstechnik der TU Graz forscht zum Thema humane Milch-Oligosaccharide (HMO). In ihrem Übersichtsartikel erklärt die Autorin, Barbara Petschacher, bisherige Erkenntnisse über den Aufbau, das Volumen und die Wirkungsweise von HMO. Daraus ergeben sich spannende Perspektiven für mögliche zukünftige Anwendungen.

Artikel von Barbara Petschacher
erschienen in „Die Hebamme“ und „Report Pädiatrie“,

Quelle: Verlag und Copyright: © 2019 by Georg Thieme Verlag KG, Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart


Der Einfluss der Muttermilch auf die Mikrobiota und die besondere Rolle der Humanen Milch-Oligosaccharide

Humane Milch-Oligosaccharide sind spezielle Kohlenhydrate, die nur in Muttermilch vorkommen. Sie wirken vielfältig auf die Mikrobiota und sind auch mit bisherigen Präbiotika nicht zu vergleichen.

Lesen Sie dazu die Kurz-Information zum aktuellen Stand der wissenschaftlichen Diskussion 

HMOs

oder schauen Sie das Video mit Fachvortrag von Prof. Dr. Clemens KUNZ, Gießen, zur Rolle der HMOs an.